Come-Together-Preis


Begegnung mit Menschen aus Mietze

GiGu macht's: Stadt informiert über Mobilitätswende Zur Veranstaltung GiGu macht's. Er betonte, wie wichtig das Thema für die Stadt sei und zeigte auf, dass der Verzicht eines Autos keinesfalls der Verzicht von Lebensqualität bedeute. Vielmehr sei es wichtig, Konzepte für eine nachhaltigere Mobilität zu erstellen — bei denen das Rad und der öffentliche Personennahverkehr in den Vordergrund rücke. So freue er sich, dass nun die Mittelpunktschule in Trebur besser angebunden sei und im kommenden Jahr insgesamt acht Leihrad-Stationen der MVG MeinRad nach Ginsheim-Gustavsburg kommen. Auch er als Bürgermeister und Verwaltungschef versuche mit gutem Beispiel voranzugehen. Den Fuhrpark habe er sowohl privat als auch dienstlich verkleinert und dafür E-Bikes angeschafft. Für die Fälle, für die ein Auto gebraucht wird, setzt er vorallem auf E-Autos.

Herausforderungen und Lösungen

Foto: Kreisverwaltung Mit der Ehrung, Allgemeinheit bereits zum Mal verliehen wurde, würdigt der Kreis herausragenden Einsatz für Demokratie und Menschenrechte.

Tafel Ginsheim-Gustavsburg e. V.

Außerdem die Ginsheimer Kantoreideren Wurzeln in der Evangelischen Kirchengemeinde Ginsheim liegen, bietet jedem am Gesang Interessierten die Möglichkeiten, sich aktiv am Gemeindeleben zu beteiligen. Hier werden wöchentlich bedürftige Menschen in der Mainspitze mit Lebensmitteln und sonstigen für den Lebensunterhalb erforderlichen Dingen ausgestattet. Allgemeinheit Tafel lebt hauptsächlich von Sach- und Geldspenden und freut sich jederzeit überzählig weitere Unterstützung.


Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*