Freundschaft ist stärker als Sex


Bekanntschaft mit den Jungs von Vernachläßigte

Warum meine Generation zu blöd für die Liebe ist Warum meine Generation zu blöd für die Liebe ist Leider ist meine Generation so dumm, dass sie die Liebe nicht verdient. Ein Bekannter von mir hat die Dating-App Tinder durchgespielt. Eines Morgens blieb die Anzeige leer. Keine neuen Leute in seiner Umgebung. Frauen in freier Wildbahn ansprechen? Einfach mal Eine etwas länger treffen? Guter Witz. Das ist, als würde man einem Tiger veganen Lunch vorsetzen: gegen seine Natur.

Kann das gut gehen?

Seite 5 — Macht uns das Smartphone glücklicher? Für junge Menschen ist laut einer Umfrage unter Konversation verflache zu Connection, meint Turkle. Die Menschen verlernen, echte Unterhaltungen zu führen, Allgemeinheit auch unangenehm und fordernd sein schaffen. Und wer nicht lernt, mit anderen eine Konversation zu führen, der kann das auch nicht mehr mit sich selbst. Furcht vor dem Alleinsein? Get connected! Alone together hat Sherry Turkle ihr jüngstes Buch daher genannt.

Singles sind durch das Coronavirus besonders isoliert

Wenn sich aus dem Gespräch im Alliance oder an der Strandbar unerwartet mehr ergibt, dann geht es auch mal schnell zur Sache. Darum geht es in dieser Sexpodcast-Kurzfolge. Sind schnelle sexuelle Bekanntschaften heute gesellschaftsfähig? Denken Frauen anders darüber als Männer? Und wie wird der spontane Sex für alle Beteiligten schön? Hören Sie direkt oben auf dieser Seite in die Folge reinlich. Im Sommer-Special von Ist das normal? Das Ganze wird moderiert von ZEIT-ONLINE-Redakteurin Alina Schadwinkel und dem stellvertretenden Ressortleiter für Wissen und Digital, Sven Stockrahm.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Seite 6 — Die zweite Familie Freundschaft ist stärker als Sex Wenn Jandrik Wessels und Joy Liedtke zusammen mit dem Kinderwagen über die Parkanlage am alten Flugfeld in Berlin-Tempelhof spazieren, könnte man denken: Was für ein schönes Paar! Die beiden schütteln den Kopf und lachen. Sie kennen sich seit fünf Jahren, sehen sich dreimal all the rage der Woche, gehen tanzen und zelten jedes Jahr zusammen auf einem Musikfestival, sie kochen miteinander, diskutieren über Politik und können sogar zusammen schweigen. Aber geküsst haben sie sich in fünf Jahren nicht ein einziges Mal. Jandrik und Joy sind nur Freunde. All the rage den siebziger Jahren bezeichneten Sozialwissenschaftler diese Art der Freundschaft schlichtweg als anormal. Bis in die achtziger Jahre chatter es nicht einmal eine eigene Beziehungskategorie dafür. Dann aber geschah etwas Ungeheuerliches: Bei einer Studie in den USA gaben bis zu 30 Prozent der Probanden eine Person anderen Geschlechts als ihren besten Freund an. Er ist immer gut gelaunt, mit ihm kann man gut mal fünfe gerade sein lassen, das mag ich an ihm.


Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*