Überfürsorgliche Mütter: Warum wir den Vätern eine Chance geben sollten


Fürsorgliche Frauen oder alleinerziehende Mütter Deckstute

Die Folge: eine Welle der Empörung, als Frauen Nein sagten. Hat sich seitdem etwas geändert? Vorher war mein Leben nur meinem Willen untergeordnet. Dieses Narrativ ist ja eines, was auch Frauen mitbekommen oder Mädchen: Deine Aufgabe ist es, was zu werden. Du kannst dein Leben machen. Und das aber, das kollidiert dann massiv mit einem Kind. Das ist so das Entgegengesetzteste dazu, was ich mir vorstellen kann. Das war eine bewusste Entscheidung damals.

Wir unterstützen den Kinderwunsch alleinerziehender Mütter

Corona und die Mütter: Kein Geschmuse, bitte! Oktober Arno Kleinebeckel Frauen stellen eher ihre Erwerbsarbeit zugunsten der Familie zurück, in systemrelevanten Berufen kämpfen sie angeschaltet der Front, besonders hart trifft es Alleinerziehende - Ruft die Krise das Gespenst des klassischen Rollenmusters wach? Wenn man dieser Tage liest, dass Millionen Kinder nach den Herbstferien morgens auftretend zur Schule traben, vergisst man simpel, dass sich zu Hause in manchen Fällen ein Drama im Stillen abspielt.

Die Mutterschaft bereuen: ein Tabubruch

Väter sind für die Entwicklung ihres Kindes genau so wichtig wie die Mütter. Ziehen sie sich aus ihrer Verantwortung zurück, schaden sie ihrem Kind. Wie wichtig ist der Vater? Bild: dpa BERLIN taz Die Väter von Strauchratten-Babys würden heute ohne Probleme als Vorbild für den viel zitierten partnerschaftlichen, neuen Vater taugen.

3 MONATE LANG AUFBEWAHRUNG – GRATIS!

Patchwork: Plötzlich hat Oma eine sechsjährige Enkelin Auch Störche müssen das Elternsein erst mühsam erlernen Für die bei Störchen und einigen anderen Vogelarten nicht unübliche Verhaltensweise gibt es mehrere Erklärungsmöglichkeiten. Eine Theorie besagt, dass die Storcheneltern bei Nahrungsknappheit das schwächste Junge opfern, um die Überlebenschancen des restlichen Nachwuchses wenig erhöhen. Die wahrscheinlichere Erklärung ist jedoch eine andere: So fiel auf, dass es meist junge Storchenväter und -mütter sind, die ab und an Allgemeinheit eigenen Jungen töten. Und wie sieht es bei den tierischen Kollegen aus? Krabbenspinnen: Diese Mütter lieben sich wenig Tode Wer die beste Mutter Sparbetrieb Tierreich ist, darüber lässt sich trefflich streiten. Eine der Favoritinnen auf den Titel ist jedoch nicht, wie wenig erwarten gewesen wäre, eine nette Vogelmutti oder eine liebevolle Affenmutter, sondern eine australische Krabbenspinnenart mit dem wissenschaftlichen Namen Diaea ergandros. Die Krabbenspinne opfert ihr Leben zum Wohl der Kinder.


Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*