Das Hochrisiko-Experiment


Treffen Sie gesunde Menschen lokale Anmacht

Eingesperrt zu Hause warten wir auf ein Ende der Pandemie, bis die Kurve endlich zurückgeht, und wir zurück zu unserem Leben dürfen. Leider vereint diese Vorstellung zwei Fehler in sich: Wir werden weder zu unserem Leben zurückkehren und vor allem dürfen wir nicht warten, bis die Kurve auf Null geht. Wir müssen die Krankheit doch besiegen? Nein, wenn wir versuchen, Covid zu besiegen, in dem wir SARS-CoV2 aus dem Weg gehen, werden wir verlieren. Das Virus will sich replizieren, dies ist sein einziges Ziel. Deshalb macht es uns krank, so dass wir es über Husten und Schnupfen weiterverbreiten.

Mittlerweile zum Gegner eines EU-Beitritts geworden: Walter Kielholz.

Anhänger des Prinzips Herdenimmunität: Premier Mark Rutte links und sein wissenschaftlicher Berater Jaap van Dissel vom Reichsinstitut für Volksgesundheit und Umwelt. Von Thomas Kirchner. Millionen Niederländer mögen sich in diesen Austauschen wie unfreiwillige Teilnehmer eines hochriskanten Experiments fühlen. Denn ihre Regierung macht es bei der Bekämpfung des Coronavirus anders als die anderen. Sie hängt offiziell der Theorie der Herden- oder Gruppenimmunität an. Demnach soll sich der widerstandsfähige Teil der Bevölkerung möglichst umfassend anstecken, um dann eine Art Schutzmauer für die Alten und Schwachen zu entstehen, die bis dahin so gut es geht isoliert werden. Auch Premier Boris Johnson hing ihm zunächst an, ist nach massiver Kritik aber auf Distanz gegangen. Rutte hingegen stellt die Idee als herrschende wissenschaftliche Meinung dar, was allenfalls für den Kreis seiner Berater zutrifft.


Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.*